In lockerer Runde voneinander lernen

Wenn es um neue Erkenntnisse bei agilen Methoden geht, tauschen sich immer mehr Unternehmen in einer Region in speziellen Communities aus. Die AOK Systems ist beim Bonner Scrumtisch aktiv und am 13. Dezember erneut Gastgeber des Treffens.

Scrumtische – ein Wortspiel aus der agilen Methode Scrum und Stammtisch – bieten Unternehmen in vielen Regionen den passenden Rahmen, in lockerer Runde voneinander zu lernen. Beim Bonner Srumtisch treffen sich seit 2015 einmal im Monat Personen, die an Scrum interessiert sind oder die Methode bereits nutzen. Der Treffpunkt ist immer bei einem anderen Unternehmen. Zu den Bonner Gründungsmitgliedern zählen Geschäftsführer von Beratungsfirmen, Agile Coaches und Scrum Master. Ziel der Veranstaltung ist der Austausch von Erfahrungen, die bei Projekten, dem Teamwork und dem Tagesgeschäft weiterhelfen.


Eine breit gefächerte Themenpalette

Bei dem vergangenen Treffen in den Räumen der AOK Systems haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spannende Sessions kreiert – zum Beispiel einen Beipackzettel für eine agile Transformation oder wie viel Führung ein agiles Team benötigt. Der Scrumtisch ist ein Open Space. Das ist ein Konferenzformat, bei dem es kein Programm gibt. Stattdessen diskutieren alle zu Beginn den Ablauf und die Themen des Treffens und entscheiden zusammen darüber, ob und was sie vorstellen oder ob sie einfach nur zuhören möchten. Die Palette der Themen und Fragen reicht von „Widerstände in der Transformation“ und „Teamfindung mit 150 Menschen“ über „Erfahrungen und Tipps zur Agile-Coach-Ausbildung“ bis zu „Erfahrung mit agilen Projekten außerhalb der IT“.


Zum sechsten Mal bei der AOK Systems

Vor der Pandemie waren teilweise bis zu 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Bonner Scrumtisch Community aktiv. Rund zwei Jahre lang hat der Stammtisch dann als Zoom-Konferenz online stattgefunden, bevor er im April dieses Jahres wieder im kleinen Rahmen mit bis zu 25 Interessentinnen und Interessenten in Präsenz gestartet ist. Bislang waren 25 Bonner Firmen Gastgeber. Fünfmal haben wir den Scrumtisch schon ausgerichtet, zuletzt im November 2019 mit rund 80 Personen. Für den 13. Dezember ist erneut ein Treffen bei der AOK Systems geplant. Neben den Impulsen für die eigene Organisation gilt es natürlich auch, den Bekanntheitsgrad in der agilen Community als potenzieller Arbeitgeber zu erhöhen. Durch die Vernetzung mit anderen Bonner Firmen im IT-Umfeld lernt man auch potenzielle Dienstleister wie Freelancer oder kleinere Beratungsfirmen kennen. Wir haben über die Jahre schon mehrere Dienstleister aus dem Teilnehmerkreis des Scrumtischs beauftragt.


Autor/in: Volker Gutberlet, Berater und Projektleiter im Bereich Personal und Kompetenzen